19. Regionale Bücherbörse für das Osnabrücker Land - Motto: "Unterwegs" Themenschwerpunkt „Glauben wagen – Vielfalt leben“  
 
19. Regionale Bücherbörse für das Osnabrücker Land | FlyerAm 26. Oktober 2019 von 10 bis 15 Uhr findet die 19. Regionale Bücherbörse für das Osnabrücker Land im Kreishaus-Restaurant in Osnabrück, Am Schölerberg 1, statt. Das Veranstalterkleeblatt aus Landschaftsverband Osnabrücker Land (LVO), Heimatbund Osnabrücker Land (HBOL), Kreisheimatbund Bersenbrück (KHBB) und Landkreis Osnabrück (Kulturbüro) suchte ein gängiges Motto. Mit einem facettenreichen „Unterwegs" wurde man schnell fündig.

Motto 2019: "Unterwegs"

LVO-Vorstand Wolfgang Beckermann freut sich als erklärter Freund des Lesens über das Projekt „Bücherbörse". Es schaffe einen Begegnungsort, an dem sich Bücherfreunde treffen und miteinander über Literatur sprechen könnten. Das diesjährige Motto „Unterwegs" rege darüber hinaus zu Recherchen an, z. B. nach Reiseführern oder anderer Literatur über das eigene Reiseziel: „Welcher Autor war dort früher schon mal unterwegs, was haben Literaten über diesen Ort gesagt?" Über entsprechende Literatur könne man Städte und Länder gut kennen lernen, daher werde er nach Literatur über sein nächstes Reiseziel Apulien suchen.

19. Regionale Bücherbörse für das Osnabrücker Land | Pressefoto (c) Hermann Pentermann
Sie sind bereits „Unterwegs“ zur Regionalen Bücherbörse: Gabriele Janz (LVO), Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann (LVO-Vorstand), Franz Buitmann (KHBB), Jürgen Eberhard Niewedde (HBOL) und Burkhard Fromme (Landkreis Osnabrück) (vlnr).
Foto: Hermann Pentermann

Austausch mit Gleichgesinnten

Jürgen Eberhard Niewedde und Franz Buitmann als Vorsitzende der beiden beteiligten Heimatbünde schildern die Stimmung auf der regionalen Bücherbörse: Es gebe intensive Gespräche über neue und antiquarische Literatur. Vielen Anbietern komme es nicht auf die Einnahmen aus dem Buchverkauf an, sondern auf den Austausch mit Gleichgesinnten. Zudem werde das Heimatjahrbuch 2020 präsentiert, das sich dem Osnabrücker Publizisten, Juristen und Gelehrten Justus Möser widme. Die beiden Heimatbund-Vertreter freuen sich jedes Jahr erneut auf die Börse und werden nach eigenen Angaben auch „immer noch fündig".

18. Regionale Bücherbörse für das Osnabrücker Land (c) Gabriele Janz/LVO
Gespräche mit Gleichgesinnten machen einen wesentlichen Teil der Regionalen Bücherbörse aus.
Foto: Gabriele Janz, LVO

Landkreis Osnabrück als tatkräftiger Projektpartner

Der Landkreis Osnabrück stellt für die Bücherbörse das Kreishaus-Restaurant kostenlos zur Verfügung und setzt einen Hausmeister zur Unterstützung ein. Diesen Einsatz und auch finanzielle Unterstützung leiste der Landkreis gern, betont Burkhard Fromme, der als Leiter des Kulturbüros des Landkreises an den Vorbereitungen beteiligt ist. Das Kreishaus solle auch ein Haus der Kommunikation und eine Begegnungsstätte sein und nicht nur Verwaltungsangelegenheiten dienen. Die Regionale Bücherbörse erfülle diese Aufgabe in hohem Maße. Daher stelle der Restaurantbetreiber Dieter Lampe auch den LandFrauen sein Equipment am Veranstaltungstag zur Verfügung um Gäste und Verkäufer*innen auf der Bücherbörse verpflegen zu können.

Informationen und Anmeldung

18. Regionale Bücherbörse | Stand der LandFrauen Schledehausen
Neben Verpflegung bieten die LandFrauen Schledehausen auf der Bücherbörse auch ihre eigenen Rezeptbücher an.
Foto: Gabriele Janz, LVO

 

 

Automuseum Melle und Osnabrücker Dampflokfreunde als Bereicherung

Gabriele Janz, Organisatorin der Bücherbörse, ergänzt: „Um das Motto „Unterwegs" gebührend zu würdigen und anschaulich darzustellen, haben wir das Automuseum Melle und die Osnabrücker Dampflokfreunde eingeladen, ihre Arbeit an eigenen Ständen zu präsentieren." Das Automuseum wird neben entsprechenden Publikationen auch antiquarische Oldtimer-Zeitschriften anbieten, die Dampflokfreunde zeigen den Fortgang der Restaurierungsarbeiten an der „Schinkellok" und erklären, wie man „Anheizer" wird. Daneben gibt es Bücher und neue Medien über Städte, Länder und Kontinente sowie regionale Ortsbeschreibungen und Wanderkarten. Ferner sind Sachbücher über Automobile, Flugzeuge, Schienenfahrzeuge, Fahrräder und andere Fortbewegungsmittel zu erwarten. Der Fantasie der Anbieter*innen sind bei der Ausgestaltung des Mottos keine Grenzen gesetzt. So wird eine Anbieterin sogar zwei kleine Märklin-Gartenbahnen im Gepäck haben.

Natürlich besteht weiterhin das bekannte Angebot aus Sachbüchern aller Art, Belletristik, Druckgrafik, Ansichtskarten, Landkarten und Briefmarken, Münzen, Gemälden und neuen Medien – alles mit regionalem Hintergrund.
Der Eintritt zur Bücherbörse ist frei. Alle Stellplätze sind vergeben. Informationen unter T 05403/72455-14 oder www.lvosl.de.